AnnoWiki

AnnoWiki 1404 

Kontor

Aus AnnoWiki 1404
Wechseln zu: Navigation, Suche

Für jede neue Inselbesiedlung ist es erforderlich, ein Kontor an einem Strandabschnitt eben dieser Insel zu errichten. Das Kontor gibt den ersten bebaubaren Bereich an und dient als erstes Warenlager einer Insel, jedoch kann auf jeder Insel nur ein Kontor errichtet werden. Dabei baut man immer das kleine Kontor, welches im weiteren Spielverlauf jedoch ausgebaut werden kann. Dadurch stehen mehr Marktkarren und zusätzliche Verbesserungen zur Verfügung. Im Gegensatz zu den Vorgängern von ANNO 1404 wird bei Ausbau des Kontors jedoch nicht die maximale Speicherkapazität erhöht, dies geschieht nur durch Lagerhäuser und die Speicherstadt. Die Anzahl der Marktkarren lässt sich durch Items erhöhen

Inhaltsverzeichnis

Ausbaustufen und ihre Kosten/Eigenschaften

Kontore des Okzidents

kleines Kontor



Das kleine Kontor kann an jedem Strand errichtet werden, außer an eigenen schon besiedelten Inseln. Es kostet 300 Goldstücke, 3t Holz und 2t Werkzeug. Die Unterhaltskosten betragen 10 Goldstücke in der Bilanz. 4 Slots für den Handel können im kleinen Kontor belegt werden und es hat 1 Item-Sockel; es werden 1000 Treffer benötigt, um es zu zerstören. Ein Martkarrenfahrer holt Waren ab.






mittleres Kontor



Das mittlere Kontor kann nicht eigenständig gebaut werden, sondern das kleine Kontor muss man ausbauen, was erst ab Bürgern möglich ist. Das kostet dann 150 Goldstücke, 2t Holz, 3t Werkzeug und 4t Stein. Mit 6 Slots lässt sich besser handeln und dank 2000 Trefferpunkten ist dieses Gebäude besser geschützt, es hat jetzt 2 Sockel für Items. Außerdem holen jetzt zwei Karrenschieber die Waren ab.






großes Kontor



Auch das große Kontor erreicht man nur durch Ausbauen des Mittleren, und erst ab Patriziern. Dabei muss man mindestens 350 Goldstücke, 2t Holz, 1t Werkzeug, 3t Stein und 2t Glas zur Verfügung stehen haben. Zudem werden 20 Goldstücke von der Bilanz abgezogen. Doch es lohnt sich, denn die 8 Handelsslots, 3 Item-Sockel und 3000 Trefferpunkte sind einiges wert sowie 3 Karrenschieber.







Kontor des Orients


Orientkontor



Das Kontor des Orients hat die Besonderheit, dass es sich nicht upgraden lässt, es gibt nur eine Version. Zum Bau benötigt man 3t Holz und 5t Werkzeug; der Bau kostet 400 Goldstücke und das Kontor schlägt mit 20 Goldstücken Unterhaltskosten in der Bilanz zu Buche. Es verfügt über drei Marktkarrenfahrer zur Abholung von Waren bei den Produktionsbetrieben.











Das Kontormenü

Nach einem Linksklick auf ein Kontor öffnet sich am rechten Bildschirmrand das Kontormenü. Im Folgenden wird es erläutert.

Kontormenu komplett.png




Warenübersicht


Das Warenlager listet alle auf der Insel gelagerten Waren nach Zivilisationstufen sortiert auf. Die Pfeile zeigen an, ob sich ein Warenlager leert oder füllt.




Itemübersicht



Wenn man das Item-Menü öffnet, werden im unteren, dunkleren Bereich alle gelagerten Items aufgelistet, die sich im Lager befinden. Können diese Items auf Inseln angewendet werden, kann der Spieler auf sie klicken. Dann werden sie in den oberen, hellen Bereich verschoben. Items, die sich in diesem Bereich befinden, sind aktiv. Eventuell muss man manche Items aktivieren, indem man auf sie klicken, auch wenn sie schon im oberen Bereich liegen, etwa bei Saatgut.




Handelsmenü



Im Handelsmenü lassen sich, abhängig von der mit der Ausbaustufe des Kontors verbundenen Menge an Slots, verschieden viele Waren handeln. Über dieses Menü erfolgt der sogenannte passive Handel. Waren können entweder gekauft (grünes Plus-Symbol) oder verkauft (rotes Minus-Symbol) werden. Mit einem Klick auf die über den Warensymbolen angegebene Menge (in Tonnen) kann man die Menge per Schieberegler einstellen, die man handeln möchten

1602 |  1503 |  1701 |  1404 |  2070